Übersäuerung erkennen

Junge Frau mit Kopfschmerzen
Grundsätzlich ist bei fast jeder chronischer Erkrankung eine Übersäuerung im Spiel. Entweder als Auslöser der Symptome oder als Resultat vor Zellschädigungen. Hier bleibt nur Platz für die häufigsten durch Übersäuerung ausgelösten Leiden:

1. Magen-Darm Trakt:
chronische und akute Gastritis, Darmpilz, Verstopfung, Verdauungsprobleme, Völlegefühl, Blähungen, Gallenprobleme

2. Muskel – Gelenke:
Gicht (Harnsäure!), Muskelkater (Milchsäure!), Bandscheibenschäden, chronische und akute Kreuzschmerzen, Osteoporose, Cervicalsyndrom, Arthrosen, Weichteil-, Gelenksrheuma.

3. Haut – Haare – Zähne:
Haarausfall, brüchige Nägel, Karies, Parodontose, trockene Haut, Neurodermitis, Pilzerkrankungen, Akne bei Jugendlichen und Erwachsenen, Zellulitis.

4. Stoffwechselsystem:
Übergewicht, Heißhungerattacken, plötzliches Verlangen nach Süßem Zuckerkrankheit, Gewichtszunahme, Nierensteine und erhöhte Harnsäure.

5. Gefäßsystem:
Bluthochdruck, Schlaganfall, vorzeitige Verkalkung, Erkrankung der Herzkranzgefäße, Durchblutungsstörungen der Beine und Arme, Schwindel, Migräne, Herzinfarkt.

6. Gesamtorganismus:
Immunschwäche, chronische Schmerzzustände, Depressionen, Leistungsmangel, Nervosität, Stresssymptomatik, Übertraining bei Sportlern, vorzeitige Ermüdung.